Drupal installiert

Ich habe mich endlich dazu durchringen können, meine Website neu aufzusetzen. Ist ja schlimm wenn man als Entwickler mit inzwischen gut 7 Jahren Erfahrung in Web-Programmierung nicht einmal eine anständige Seite hat. Nachdem ich etwas überlegt hatte fiel meine Wahl auf ein CMS als Plattform. Dann muss man nicht jedes Mal von Hand das HTML der Seiten ändern wenn man etwas hinzufügt etc., zumal ich auch gern mehrsprachige Artikel anbieten will.

Die Wahl des Content-Management-Systems fällt schon viel schwerer – schließlich gibt es gefühlte 50.000 davon. Joomla, Typo3 und WordPress kannte ich schon. Jedes dieser Systeme hat irgendwelche kleinen Macken bzw. bei Typo stößt mich einfach der gewaltige Aufwand ab. WordPress ist wiederum nicht so gut geeignet um statische Websites zu präsentieren, obwohl das mit Version 2.8 schon ganz gut klappt. Um mal was Neues zu probieren habe ich mich dann für Drupal – ebenfalls eins der bekanntesten 4 (Typo3, Joomla, WP und Drupal) – entschieden. Die Installation lief leicht von der Hand, das System ist danach erfreulich schnell (deutlich schneller als WP, zu Joomla fehlen mir auf meinem eigenen Server die Vergleichsdaten). Lediglich eine .htaccess musste ich nach der (direkt an der richtigen Stelle verlinkten) Anleitung erstellen schon funktionierte auch SEO. Das einzige was mich bisher etwas irritiert ist, dass ich zwar Deutsch bei der Installation auswählen konnte, jetzt aber trotzdem alles auf Englisch ist… na ja man kann nicht alles haben 😉

Einen Kommentar hinterlassen

css.php